Nanuk hat ’ne Scheibe

Heute hat Nanuk eine neue Scheibe bekommen. Und zwar eine Frontscheibe, denn die alte hatte ein paar böse Macken, welche die MFK(TÜV) so nicht akzeptiert hätte. Das war eine Arbeit die ich schon länger vor mich hergeschoben habe, denn ich wusste nicht so recht was das für ein Aufwand bedeuten würde.

Als Nanuk vor kurzem in der Werkstatt war, wurde aber klar dass die Scheibe wirklich gewechselt werden muss. Also machte ich mich als erstes daran eine Scheibe zu bestellen. Die Händler in der Schweiz wollten 280 Franken dafür haben und die deutschen Händler, wollten die Scheibe nicht verschicken und boten nur die Selbstabholungsoption an. Da diese alle recht weit weg sind, kam das nicht in Frage. Also blieb England.

Dort wie schon so oft eine positive Überraschung, eine Scheibe für nur 40£, ich konnte es kaum glauben. Selbst die Lieferung nach Deutschland war mit 11£ ein echtes Schnäppchen. Die Frage war jetzt natürlich nur ob die auch in einem Stück ankommen würde.

Die neue Fontscheibe
Die neue Fontscheibe
Aber die Angst war völlig unbegründet, gut verpackt mit zwei Pressspanplatten und viel Karton kam die Scheibe ohne Macke an. Glück gehabt!

Dank dem tollen Landrover Forum konnte ich im Vorfeld herausfinden, welche Tricks und guten Ratschläge es für den Einbau einer Frontscheibe gibt. Auf dem Papier schien sich das alles gar nicht so schwer anzuhören.

Also machte ich mich am heutigen Sonntag zu meinem Kumpel nach Koblenz auf, dort steht Nanuk seit seiner Rückkehr. Die alte Scheibe konnte ich mit einem Teppichmesser bewaffnet schnell raussschneiden. Dabei offenbarte sich einmal mehr, dass Nanuk für sein Alter praktisch keinen Rost hat. Andere Landrover offenbaren hier oft fürchterliche Rostnester aber Nanuk überraschte einmal mehr positiv. Immerhin ist er nun schon 27 Jahre alt.

Kein Rost am Rahmen
Kein Rost am Rahmen

Beim ersten Versuch haben wir die Scheibe etwas zu weit rechts reingestellt. Das war aber schnell klar und wir starteten den zweiten Versuch. Ich war aussen auf der Motorhaube während Markus innen mit der Schnur hantierte. Da wir die Scheibe vorher mit Spüli gut „eingeölt“ hatten, flutsche diese ohne grosse Probleme rein. Nur an den Ecken mussten wir etwas mehr drücken und probieren, aber innnerhalb weniger Minuten war die Scheibe drin.

Die neue Scheibe ist drin
Die neue Scheibe ist drin
Hätte ich gewusst wie einfach das geht, wäre diese schon lange ausgetauscht worden. Aber so lerne ich immer wieder dazu. Mittlerweile habe ich jetzt wirklich fast alles zu reparieren gelernt was an einem alten Landrover zu reparieren gibt. Das bringt auch Sicherheit, denn man weiss was zu tun ist und kann das besser einschätzen. Eigentlich müssten wir sofort wieder auf eine Reise aufbrechen, denn Nanuk ist nun in besserem Zustand als jemals zuvor.

Ich habe dann noch vorne die neuen Stossdämpferabdeckungen eingebaut. Auch das ohne Gewürge. Auch das gibt es also, einen Nanuk Schraubertag ganz ohne Fluchen, Gewürge und komplett eingesaut zu sein. Da könnte man fast schon von Spass reden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.